Informationen  

Der Lange Anna Cup 2016 wird am 27. August ausgetragen.

   

Besucherzähler  

HeuteHeute61
GesternGestern78
MonatMonat1022
GesamtGesamt97150
   

Wetter  


Das Wetter heute
Das Wetter morgen
   

HSV Fussballschule

HSV Fußballschule
 
Die Idee mit den Kindern einmal auf das Festland zu fahren, um dort zu trainieren oder gegen eine Mannschaft zu spielen reifte schon lange.
 
Unsere Kinder erfuhren erst vor wenigen Wochen, dass wir mit Ihnen zur HSV-Fussballschule nach Cuxhaven-Altenwalde fahren wollen - aber nur, wenn sie sich auch benehmen.
Je näher das erste Mai-Wochenende rückte, desto nervöser wurden die Kinder. Was erwartet uns da? Was müssen wir machen? Schaffen wir das?.. Um nur einige der Fragen zu nennen.
 
Nur war endlich der Tag gekommen, an dem es auf das Festland gehen sollte. 11 Kinder und 5 Erwachsene machten sich mit der Atlantis auf den Weg nach Cuxhaven. Dort angekommen ging es zu Fuß zur Unterkunft von der Donner-Stiftung. Wir hatten das ganze Haus für uns alleine. So konnten die Kinder ungestört rumtoben, nachdem sie ihre Betten bezogen hatten. Auf dem Schiff erfolgte per Losentscheid die Bettenaufteilung - so gab es zumindest keine Streit. Nachdem Abendbrot waren die Kinder noch ziemlich aufgekratzt, stand doch am nächsten morgen der erste Trainingstag an. Um 22:00 Uhr schliefen dann doch ziemlich schnell alle Kinder ein.
07:00 Uhr am nächsten morgen, die Kinder wurden langsam wach und machten sich frisch, bevor es zum Frühstück ging. Aufgeregt waren sie, sehr sehr aufgeregt. Um 8:30 ging es dann mit den Autos, u.a. unterstütze uns die Firma Autohaus Maikowski mit einem 9-Sitzer, auf den Weg nach Altenwalde zu Sportplatz. Dort angekommen, mussten sich die Kinder zunächst einmal anmelden und bekamen dort dann auch gleich ihr HSV-Trikot - jeder mit seinem individuell ausgesuchten Namen. Im Anschluss zogen sie sich um und dann ging es auch schon los. Nach einer kurzen Einleitung durch Werner, der Haupttrainer an diesem WE, ging es zum Aufwärmen und dann auf den Platz. Sechs verschiedene Stationen hatten die Trainer aufgebaut. Es gab insgesamt sechs, nach Alter aufgeteilte Gruppen. Die Kleinsten und jüngsten in einer usw. Wir Betreuer schauten in den ersten Stunden zu und freuten uns, dass jedes einzelne unserer Kinder von Anfang an Spass an der Sache hatte. Gegen Mittag haben wir uns dann verabschiedet. Mal sehen, ob die Kinder auch ohne uns zurecht kamen. Sie kamen. Um 15:30 war der erste Trainingstag vorbei. Im Anschluss des ersten Trainingstages fuhren wir wieder. Zur Unterkunft um zu duschen. Anschließend aßen wir zusammen Abendbrot - es gab Hot Dogs. Die Kinder fielen nach ein paar Minuten toben, todmüde ins Bett.
Samstagmorgen stand dann der zweite und letzte Trainingstag an - denn Sonntag sollte es ja schon wieder heim gehen. Auch hier waren die Kinder wieder mit viel Eifer dabei. Man merkte schon, dass sie schon viel gelernt haben und dies auch zeigten. Einige Übungen werden wir auch hier zu Hause absolvieren. Gegen 14:30 Uhr gab es dann eine riesen Überraschung für alle Kinder - das HSV-Maskottchen Dino Herrmann kam zu Besuch. Herrmann beantwortete Fragen der Kids, stellte sich fürs 9-Meterschiessen ins Tor und machte Fotos mit den Kids. Der Trainingstag endete wieder um 15:30 Uhr. Nachdem wir dann wieder geduscht hatten, ging es zunächst zum Eisessen und dann wie versprochen zu McDonalds. Die Kinder waren sowas von kaputt, das um 21:30 Uhr schon sämtliche Augen zu fielen.
Am nächsten morgen waren wir dann noch einmal für 30 Minuten in Altenwalde, um uns einen Fussball-Freestyler anzuschauen. Dieser Teil der Fussballschule wurde vorgezogen, da wir um 10:15 Uhr schon wieder heimfahren mussten.
Als um 10:15 Uhr die Atlantis anfuhr, waren die Kinder schon traurig, dass das Trainingslager schon zu Ende war und fragten uns, ob wir den im nächsten Jahr wieder hier herfahren. Nach kurzweiliger Fahrt, kamen wir im Nord-Ost-Hafen wieder an und die Eltern der. Kinder begrüßten uns herzlich und freuten sich uns wieder zu sehen.
 
Das WE mit den Kindern hat unheimlich viel Spass gemacht und wird uns immer in Erinnerung bleiben. Bedanken möchten wir uns bei Silke Siemens, Bärbel Becker und Kai Singer, die uns bei der Betreuung der Kinder geholfen haben.
 
Helgoland, den 13.05.2015
 
Michael Becker und Oke Zastrow
 
  • hsv-schule_01
  • hsv-schule_02
  • hsv-schule_03
  • hsv-schule_04
  • hsv-schule_05
   
© Stefan Pfeifer